Fusion der Pfarreien

Die Pfarrei bildet weiterhin den pastoraler Raum der Kirche: Die Menschen vor Ort! Dies jedoch nicht mehr als Kirchengemeinde; als Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Die Seelsorgeeinheit ist zukünftig als Kirchengemeinde die Körperschaft des Öffentlichen Rechts. Die Auswirklung beziehen sich auf eine gemeinsame Verwaltung (Pfarrgemeinderat) und eine gemeinsame Finanzverantwortung. Zukünftig besteht ein gemeinsamer Pfarrgemeinderat und Stiftungsrat gemeinsam für alle Pfarreien der Seelsorgeeinheit. Im Gegenzug werden Gemeindeteams für die pastorale Arbeit vor Ort gegründet.

 

Pastoral 

       

Staatskirchenrecht

  • Seelsorgeeinheit Freudenberg
  • 3 Pfarreien mit eigenen pastoralen Feldern
 
  • Kath. Kirchengemeinde Freudenberg
  • 1 Kirchengemeinde

  • Seelsorgeeinheit als Netzwerk benachbarter Pfarreien
 
  • Seelsorgeeinheit als rechtliche Vertretung der Pfarreien

  • Bildung Gemeindeteams als Pastoralteams vor Ort
 
  • Körperschaft des öffentlichen Rechts

 

 
  • 1 Pfarrgemeinderat
   
  • 1 Stiftungsrat
     

Änderungen zu bisher: keine
Gemeindeteams als Nachfolger des PGR

 

Änderungen zu bisher: Eine Verwaltung und Finanzpöanung in der Seelsorgeeinheit gemeinsam für alle Pfarreien

 

Die Seelsorgeeinheit wird weiterhin Seelsorgeeinheit Freudenberg heißen mit den Pfarreien St. Laurentius Freudenberg mit Kirschfurt, St. Nikolaus Boxtal, St. Wendelinus Rauenberg mit den Filialkirchen St. Leonhard Ebenheid und Sieben Schmerzen Marien Wessental

Joomla templates by a4joomla